Die Stiftung LebenMülheim möchte sich für die Mühe und Arbeit bei der Ausarbeitung und Präsentation der vielfältigen Projekte bei allen 20 Bewerbern bedanken.

Nahezu alle Projekte hätten eine Unterstützung verdient gehabt, jedoch die Jury musste sich endscheiden, da die Mittel begrenzt waren.

Eine Endscheidung zu treffen, welche Projekte nun durch die Stiftung LebenMülheim gefördert werden, ist uns sicherlich nicht leicht gefallen.

Unterstützt werden folgende Projekte:

 

GHS Tiefentalstraße

Projekt:      Gründung einer Schulband,

die entsprechenden Instrumente und sonstiges Equipment werden von der Stiftung  teilweise übernommen. 

 

Der Intakt e.V.  

Projekt:      vor Ort

ein generationsübergreifendes Theaterprojekt über die Geschichte Mülheims.

 

KGS Horststraße 

Projekt:      gewaltfrei lernen.

Hier werden spezielle Kurse abgehalten für Grundschüler und Lehrer von der

1. - 4. Klasse (14 Klassen). Wie gehe ich mit Mobbing und Gewalt um, wie wehre ich sie ab.

Auch die Lehrer erhalten entsprechendes Training um diese Kurse später selbständig weiter zu führen.                           

                                        

Selbstverständlich werden wir die Projekte begleiten und über die Fortschritte und Erfolge auf unserer Homepage berichten.

Allen Wettbewerbsteilnehmern sei versichert, die nicht berücksichtigten Projekte verschwinden in keiner Schublade! Wir werden diese Projekte weiter im Auge behalten, und ggf. zu einem späteren Zeitpunkt berücksichtigen.              

Allen Teilnehmern gilt nochmals unser herzliches Dankeschön für die interessanten Ausarbeitungen und Vorschläge.